Mittwoch, 17. April 2013

p2 "Sand style" 050 Confidential

Jajaja, das habe ich davon, wenn ich auf andere Leute höre... "Lackier den doch, du hast gerade schönes Wetter, dann kriegst du den auch bei Sonne!" sprachen sie, ich lackierte und - das Wetter wurde wieder schlecht. Na vielen Dank, Mr. Murphy (wer sonst noch Schuld ist, wird aus Datenschutzgründen verschwiegen)!

Dass ich mich mit den Sandstyle- Lacken - oder wie auch immer man sie sonst noch nennen möchte - angefreundet habe, dürfte spätestens seit dem OPI klar sein. Netterweise habe ich in meiner Box von maedchen "Confidential" von p2 gehabt und war gespannt wie ein Flitzebogen, wie sich der Lack so schlagen würde. Und ich muss sagen: Sehr solide! Nach zwei Schichten war mein Nagelweiß nicht mehr zu sehen, die Trockenzeit war auch okay und auch die Farbe spricht durchaus für sich.
Im Gegensatz zu den OPIs hat dieser p2-Lack keine großen Glitzerpartikel im Lack, sondern besteht aus einer "gleichmäßigen", rauhen Oberfläche. In dem blauem Grundlack flirren also bunte kleine Partikelchen rum, die gelblich-grün, pink oder lila-blau vor sich hinschimmern. Mir gefällt das Ergebnis richtig gut - je nach Licht stehen nämlich mal die einen, mal die anderen Partikelchen eher im Vordergrund, wodurch der Lack einfach spannend ist. Generell wäre sicherlich auch nur blauter Glitter interessant, aber so ein bisschen Regenbogen ist auch nicht zu verachten!
Wenn jetzt noch irgendwo Sonne gewesen wäre, hätte ich auch gerne ein Bild im Sonnenschein gemacht und da das Gefunkel betrachtet - aber dann halt beim nächsten Mal... Da ich anfangs die Sandlacke mit Topcoat viel spannender fand, habe ich mal ausprobiert, wie "Confidential" mit Topcoat aussieht - war gar nicht so einfach, denn der Lack säuft Topcoat wie sonstwas. Nach drei Schichten habe ich zumindest ein paar Fotos machen können - aber eine vierte Schicht Klarlack wollte ich dann nicht mehr nehmen. Memo fürs nächste Mal: Anderen Topcoat verwenden - ich hatte nämlich eine meiner Schrankleichen genutzt.
Und das Ergebnis kann sich durchaus auch sehen lassen - davon abgesehen, dass natürlich alles auf Hochglanz getrimmt ist, kommen auch die Glitzerpartikelchen deutlicher raus und heben sich besser von dem dunkelblauen Hitnergrund ab. Insgesamt bekommt der Lack etwas mehr Farbe - mit dem rauhen Finish sieht der Blauton doch deutlich angegrauter aus als mit Topcoat drüber. Wer also ein Problem mit der rauhen Oberfläche oder dem optisch "zerklüfteten" Ergebnis hat, kann sich ja mal überlegen, ob die Topcoat-Variante nicht einen Blick wert ist.
An der Haltbarkein kann ich auch nicht meckern - zwei Tage ohne Topcoat, ohne irgendwelche Chips und mit nur wenig Tipwear. Das Ablackieren ist durch die Glitzerpartikelchen nicht das angenehmste, geht aber insgesamt betrachtet doch recht gut, wenn man das Wattepad einfach kurz auf dem Nagel lässt und dann erst abzieht. Da ist p2 doch wirklich ein gutes Produkt gelungen - sowohl von den Eigenschaften, als auch von der Farbe her. Und weil ich "Confidential" gut fand, hab ich mir bei dm dann noch zwei von den Sandstyles geholt - aber die warten jetzt erstmal, bis hier wieder die Sonne scheint!

Kommentare:

  1. Mein Schatzzzzz

    Nein, aber mal ehrlich, er ist wirklich hübsch. Hab ihn noch nicht mit Topcoat ausprobiert, aber bei dir sieht das toll aus ^^

    AntwortenLöschen
  2. Lustig, dass du da Topcoat drüber machst, im Grunde ist dann ja der ganze gewünschte Effekt weg :) Ich mag den Sandstyle nicht, mich würde das kirre machen. Mit Topcoat sieht die Farbe fast aus wie von Essence aus der letzten Vampir LE im November!

    AntwortenLöschen
  3. Feine Sache! Ich hab den ja auch lackiert, wollte auch schauen, wie er mit Topcoat aussieht, aber hab aufgegeben. Sand UND 4 Schichten Topper zu entfernen wäre mir entschieden zu anstrengend gewesen. ^^

    Es gibt von P2 auch zwei Sandstyle Lacke mit größeren Partikeln drin. ;)

    LG Lotte

    AntwortenLöschen
  4. Krass, du hast echt drei Schichten Topcoat drübergeknallt, du bist ja irre :D

    Ich hab mich schon oft gefragt, wie andere das machen, dass so rauher Lack (zb der Time for Romance Lack von Essence) bei denen trotzdem geil glänzt -- bei mir half der Topcoat nie so richtig. Jetzt weiß ichs: Unendlich viele Schichten drauf!

    AntwortenLöschen
  5. @AndreaEin Schätzchen ist das wirklich - beim Topcoat aber bitte einen dickflüssigeren nehmen, sonst pinselst du dich doof, so wie ich ^^

    AntwortenLöschen
  6. @MarisolNaja, man kann ja auch über matte Lacke einen Glanztopcoat machen, über glänzende einen matten und so weiter ;)

    Und ich fand die Hochglanz-Bilder von anderen Sandstyle-Lacken einfach toll, da bekommen die Lacke einfach eine wahnsinnige Tiefe... Klar, danach hat man keine rauhe Oberfläche mehr - aber einen schnelltrocknenden Lack mit einem tollen Effekt!

    Außerdem: Wer sind wir denn, dass wir uns immer an die ursprünglichen Anwendungsideen halten :P

    AntwortenLöschen
  7. @LotteIch hab auch einen dünnflüssigen Topcoat verwendet - das war der Fehler... Mit einem dickflüssigeren wie dem Topsealer braucht man bestimmt deutlich weniger.

    Jawohl, geändert in "dieser hat keine Glitzerpartikel" ;) Wobei es von OPI ja inzwischen auch welche mit der gleichmäßigen Oberfläche gibt... Aber welcher p2 hat denn Glitzer drin? Mir schien das im Laden so, als ob die alle nur fein wären (aber ich hab auch nur die für mich interessanten Farben näher angeschaut^^).

    AntwortenLöschen
  8. @CywJa, hab ich - aber halt einen der rumstehenden Topcoats und der ist sehr dünnflüssig...

    Ja, gerade bei Glitterlacken sind mehrere Schichten Topcoat oder eben ein dickerer Topcoat hilfreich, wenn man eine glatte Oberfläche will ;) Viele schreiben das nicht ins Posting und man wundert sich, aber es kommt halt auch auf die Konsistenz des Topcoats an :)

    AntwortenLöschen
  9. @Lena

    Der 060 strict und der 010 adorable. Ich hab den strict noch hier, kann dir ja Bescheid sagen, wenn ich ihn mal gepostet hab. ;) Den adorable (hellrosa) hab ich nicht gekauft.

    AntwortenLöschen
  10. @LotteIch seh das schon, wenn du die postest - außer, das Dashboard spackt mal wieder rum ^^

    Ich hab heute mal geguckt - bei uns bei dm sind die Swatches (Lacke gab es keinen einzigen mehr) alle ohne größere Glitterpartikel... Wahrscheinlich hab ich einfach nur darauf geachtet...

    AntwortenLöschen