Sonntag, 12. Februar 2017

China Glaze "INK" 1012 Rose among thorns

Heute habe ich zum tatsächlich ein wenig sonnigen Sonntag einen Lack, den ich eigentlich schon vor ein paar Wochen geplant (und damit auch lackiert) hatte - "Rose among thorns" hatte ich mir nämlich eigentlich für Pink bei "Lacke in Farbe... und bunt!" zurückgelegt, aber da gab es dann ja einen Catrice zu sehen. Normalerweise bin ich ja ganz schlecht im Postings vorbereiten, weil ich immer zeitnah lackiere, aber hier hatte ich mit meiner Lackwahl einfach großes Pech!

"Rose among thorns" gehört wie mein Magenta vom Mittwoch zur matten "INK"-Reihe von China Glaze und sah im Fläschchen so wunderbar quietschig pink aus, dass ich zu mehr als einhundert Prozent sicher war, damit den perfekten Vertreter ausgesucht zu haben - bis ich den Lack dann auf den Nägeln hatte...
Mit dem schmalen China Glaze Pinselchen lässt sich der Lack zwar problemfrei lackieren, aber ich hatte schon bei der ersten Schicht mit der Farbe so meine Bedenken... Es blieb aber nicht bei nur einer Schicht, da die Deckkraft von "Rose among thorns" nun nicht allzu grandios ist - letztlich habe ich drei Schichten lackiert, um ein zumindest farblich gleichmäßiges und deckendes Ergebnis zu erhalten. Wie bei matten Lacken so üblich, ist die Trockenzeit recht kurz und das merkt man hier auch schon beim Lackieren - auf größere Korrekturen sollte man entsprechend verzichten, sonst zieht man sich den Lack gleich wieder mit ab. Das matte Finish ist aber leider nur farblich gleichmäßig - man sieht mehr als deutlich, dass die Oberfläche sich nicht so schön ausgleicht, wie ich mir das gewünscht hätte, sondern Unebenmäßigkeiten in den Nägeln und auch im Auftrag mehr als betont.
Das ist aber noch gar nicht das größte Problem, das ich mit dem Lack hatte - das erkennt man nämlich ganz deutlich im Farbvergleich zwischen Fläschchen und Nägeln: Das Pink im Fläschchen, wunderbar knallig und eindeutig, ist auf den Nägeln alles andere als pink, sondern vielmehr deutlich rotstichig und korallfarben. Das ist leider nicht nur ein Effekt, der auf die Farbproblematik meiner Kamera zurückzuführen ist, sondern tatsächlich so - ansonsten würde man auch den Kontrast zum Fläschchen nicht so deutlich sehen (und ja, es ist tatsächlich das richtige Fläschchen!). Da saß ich also nun mit meinen korallfarbenen Nägeln, die eigentlich pink sein sollten - und kann "Rose among thorns" trotzdem nicht so richtig böse sein, denn der Lack ist knallig, farbintensiv und macht wahnsinnig gute Laune! Im Prinzip könnte ich ja froh sein, denn Pink ist bekanntlich eh nicht so meine Farbe - aber in diesem Fall hatte ich dann ein kleines Zeitproblem!
Trotzdem wollte ich ein kleines Design auf den Lack bringen, leider auch, um dieses nicht gar so ansehnliche Finish ein bisschen zu kaschieren. Ich kenne das zwar schon von matten Lacken, dass sie alles andere als schmeichelhaft sind, aber irgendwie ist "Rose among thorns" da noch besonders gemein... Gleich einen Topcoat drüberpinseln wollte ich aber nicht, darum habe ich mir meinen weißen "White hype" von essence und "Blackout" von Maybelline geschnappt und ein paar schwarze und weiße Streifen auf die Nägel gemalt. Eigentlich hatte ich mir gewünscht, dass das ein bisschen gleichmäßiger aussehen würde, aber auch so hat das Design seinen Charme. Und auch wenn es wohl nicht so ganz korrekt ist, würde ich mit diesem Design gerne bei der "Nailsreloadedchallenge" zum Thema Schwarz / Weiß teilnehmen - schließlich ist da auch so einiges schwarzes und weißes im Design, bzw. besteht zumindest das Design lediglich aus einem schwarzen und weißen Lack. Ein bisschen tanze ich damit zwar aus der Reihe, wenn man die anderen Beiträge betrachtet, aber ich hoffe, das stößt nicht zu sehr auf.
Obwohl ich mein Streifendesign auf dem matten Untergrund schon recht gut fand (so ein kleines bisschen kann man den Kontrast zwischen dem Cremefinish des schwarzen Lacks und dem matten "Rose among thorns" ja doch erkennen), musste eine Schicht Topcoat drüber - ich wollte nämlich wissen ob das ernsthaft irgendwas am Korallrot ändern würde. Nachdem ich es geschafft habe, mir das Design nicht allzu sehr zu verschmieren und dann einen genaueren Blick auf "Rose among thorns" geworfen habe, muss ich sagen: Allzu viel ist da nicht wirklich passiert. Ich würde zwar behaupten, dass der Lack einen Hauch weniger Rot ist, wenn er mit Topcoat vor sich hinglänzen darf - aber als Pink geht er auch dann bei Weitem noch nicht durch. Trotzdem ist die glänzende Version mit den Streifen richtig klasse geworden und ich habe mich sehr geärgert, dass ich den Lack nicht sonderlich lange tragen konnte, weil ich ja noch mein richtiges Pink lackieren musste.
Mit dem matten Finish ist die Haltbarkeit von "Rose among thorns" nicht so glorreich - die Oberfläche bleibt doch ein bisschen empfindlich und ich habe mir sehr schnell Tipwear eingehandelt. Mit Topcoat habe ich den Lack leider nur kurz tragen können, aber da hat sich der China Glaze gut geschlagen. Obwohl er farblich nicht so ganz dem Fläschchen entspricht, finde ich den Lack absolut grandios und freue mich schon sehr darauf, ihn im Sommer wieder zu tragen!

Kommentare:

  1. Der Wahnsinn! :D Der knallt aber ordentlich.

    LG Lotte

    AntwortenLöschen
  2. Hui, neon! :D Das Design gefällt mir richtig gut. :) Ich finde, Neon passt super zu schwarz-weiß.

    AntwortenLöschen