Freitag, 7. April 2017

Cirque "Colour facets" Morganite

Die Woche ist tatsächlich schon wieder vorbei und zumindest in meinem Kopf steht jetzt Ostern vor der Tür - ich freue mich auf ein paar (hoffentlich produktive!) freie Tage und ein bisschen mehr Luft zum Nägellackieren. Auch wenn am Mittwoch gerade erst ein eher feiner und zarter Lack dran war, geht es heute alles andere als knallig weiter - aber ich kann da gar nichts dafür, denn Lotte hat sich noch ein "Gemeinsam lackiert" gewünscht und da gibt es momentan gar nicht mehr so viel Auswahl, also wird es zum Ende der Woche nochmal eher hell hier.

"Morganite" von Cirque fällt ja eigentlich so gar nicht in mein Beuteschema, aber da Lotte den Lack schon lackiert hatte, habe ich ihn einfach mitgenommen und muss sagen, dass ich ihn nachdem ich ihn lackiert habe, gar nicht mehr so schlimm finde - nur das Fotografieren ist alles andere als leicht!
"Morganite" lässt sich problemlos lackieren - allerdings bin ich mir nicht so ganz sicher, nach wie vielen Schichten der Lack dann tatsächlich deckend ist. Nach der ersten Schicht hatte ich ernsthafte Befürchtungen, dass das eine ganz wilde Schichterei wird, nach der zweiten Schicht war ich allerdings bei "He, das könnte ja schon fast reichen!" angelangt... Vorsichtshalber habe ich dann noch eine dritte Schicht lackiert und bin mit dem Ergebnis soweit zufrieden. Mit bloßem Auge waren mir auch zwei Schichten tatsächlich genug, allerdings konnte ich bei ganz genauem Hinsehen doch noch mein Nagelweiß erkennen und das hätte die Kamera sicher wieder ganz besonders in den Vordergrund gestellt. Der Auftrag ging unproblematisch, die Trockenzeit ist angenehm kurz und "Morganite" gleicht sich im Finish nicht nur schön aus, sondern bringt auch genug Eigenglanz mit, dass man auf einen Topcoat  verzichten kann.
Farblich habe ich mit "Morganite" echt wahnsinnige Probleme - was zur Hölle soll das bitte sein? Laut Cirque sind wir bei einem warmen Grundlack in Pfirsich-Rosa, in dem winzige holographische Flakes rumschwirren und irgendwie kann ich dem auch zustimmen. Dass da Holosplitterchen drin sind, sieht man ja sofort, die zeigen sich eben je nach Licht eher mal reinsilbern und mal in allen Regenbogenfarben, die die Nägel auch wild funkeln lassen. Aber welche Farbe der Lack nun in Summe hat, kriege ich partout nicht safe - es ist irgendwas zwischen einem kühlen Beige und einem eher hellen, deutlich orangestichigen Kupfer mit vielleicht auch ein paar rosanen Untertönen, oder gar bei einem dunkleren Gold - aber irgendwie wäre ich da eher auf der bräunlichen Seite unterwegs. Im Sonnenschein wird der Lack deutlich intensiver, bunter und komplexer - ohne direkten Lichteinfall ist "Morganite" durch die silbrig wirkenden Fleks fast eine Mischung aus weißlichem silber und zartem Kupfer, insgesamt eher brav und irgendwie "flach".
Durch diese unterschiedlichen Eindrücke ist "Morganite" durchaus schon solo eine wahre Pracht und man kann sich mehr als lange genug lediglich mit den Farbspielchen und den doch sehr variblen Holofleks befassen - aber insgesamt war mir der Lack auf meinen Nägeln dann doch zu zart und ich wollte da ein kleines Design draufzaubern. Statt einem klassischen Schwarz als Kontrast war ich schnell bei einem dunklen Blau und zwar "Midnight blue" von Anny, und wollte ein geometrisches Design auf die Nägel bringen. Die MoYou Holy Shapes 05 kam mir da natürlich gerade recht, allerdings wollte ich keines der Standard-Motive nutzen, die ich mir sonst immer auf die Nägel packe, sondern habe mich für diesen fischgrätenzopfähnlichen Streifen entschieden. Allerdings habe ich da nicht richtig nachgedacht, denn der Streifen ist insgesamt einfach zu kurz für meine Nägel, also habe ich als Abschluss (oder eher zum Kaschieren dieser Tatsache) die Nagelspitzen noch komplett in Dunkelblau bepinselt.
Ich hatte zwar erstmal probiert, das Muster einfach zu doppelt zu stempeln, das ging sich aber nicht wirklich aus, also gab es eben noch ein blaues French dazu. Gerade im Sonnenschein ist leider gut erkennbar, dass das Blau nicht komplett deckend ist - aber das fällt eigentlich nur auf den Fotos auf. Wäre ich ein bisschen geschickter gewesen, hätte ich sicherlich die beiden Streifen ein wenig mittiger platziert, aber so sind sie leider ein wenig verschoben auf die Nägel gekommen. Die Farbkombination mit Blau gefällt mir im Sonnenschein sehr gut - ohne direkten Lichteinfall ist mir das dunkle Blau von "Midnight blue" tatsächlich ein bisschen zu krass und ich finde, es passt nicht so wirklich gut zu den silbernen Anteilen in "Morganite". Das Muster finde ich allerdings richtig klasse und muss mal schauen, wo und wie ich das demnächst ein bisschen besser in Szene setzen kann.
Die Haltbarkeit von "Morganite" ist ohne Topcoat nicht so wirklich glorreich - mir sind doch recht zügig ein paar Eckchen abgeplatzt. Dafür gab es aber keine Tipwear, sodass ich das auch wieder ein bisschen auf den Basecoat schieben würde. Ablackieren ist trotz hoher Partikeldichte überhaupt kein Problem und auch wenn ich das nicht gedacht hätte, muss ich sagen, dass ich den Lack wirklich toll finde! Vor allem bin ich ja gespannt, was Lotte so aus ihm gemacht hat.

Kommentare:

  1. Soooooo toll! :D Ich wusste, dass der auf deinen Nägeln einfach genial aussehen würde! *hach*

    LG Lotte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hatte beim Fotografieren echt so meine Probleme - aber der Lack sieht schon ganz schön toll aus :)

      Löschen
  2. Uhhhh, gefällt mir sehr auf deinen Nägelchen! ♥ :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hach ja, der Lack hat was :) Wenn alle "nude"-Lacke so wären, könnten wir vielleicht noch Freunde werden :P

      Löschen