Donnerstag, 4. Mai 2017

101 im April, Klappe, die erste

Der April ist schon vor ein paar Tagen zu Ende gegangen, meine kleine Monatsreview kommt aber erst heute - was einfach daran lag, dass ich ein paar Tage unterwegs war und momentan ein bisschen vom einen Termin zum nächsten hetze. Das ist irgendwie ungeschickt, augenscheinlich gerade aber nicht so recht zu ändern, wobei ich eigentlich hoffe, dass das demnächst wieder weniger wird - zumindest, wenn ich die kommende Woche irgendwie überstehe!

Obwohl ich tatsächlich eine Woche frei hatte um Ostern, habe ich den April unglaublich hektisch und stressig in Erinnerung, aber ich bilde mir zumindest ein, dass ich das eine oder andere geschafft habe... Mal sehen, ob das meine Liste auch so her gibt!

001. Arbeitszimmermöbel (1)

Endlich sind sie da! Hat ja auch nur 10 Monate gedauert, bis ich endlich mehr als nur zwei Schreibtische in meinem Arbeitszimmer stehen hatte... Durch die Lieferverzögerung hat es noch ein bisschen länger gedauert und als ich endlich meinen Termin hatte (dummerweise ausgerechnet ein Freitag, an dem ich nicht früher von der Arbeit weg konnte), habe ich gleich bei der Spedition angerufen und sichergestellt, dass die Lieferung frühmorgens kommt - dachte ich zumindest nach der Absprache mit der jungen Dame, die für die Route zuständig war.

Am Liefertermin klingelte nämlich mein Handy und man teilte mir mit, dass die Lieferung so gegen 11.30 Uhr bis 13.00 Uhr bei mir ankäme - anscheinend hat da mit der Kommunikation intern etwas nicht so ganz gepasst... Wo mein Puls in dem Moment hinschnellte und dass ich wie ein Rohrspatz zeternd über die Flure lief, muss ich wohl nicht wirklich erwähnen. Dankenswerterweise ging sich das dann gerade so aus, sodass ich nicht noch weitere zwei Wochen auf einen Ersatztermin warten musste und ich habe meine Schränke dann auch zeitnah aufgebaut bekommen. Ganz eingeräumt ist das noch nicht alles - aber so langsam aber sicher auf dem besten Weg dahin!

004. Schlüsselbrettchen (3)

Aus eins mach drei! Nachdem mir Mosslanda so gut an meine Wand passte und mir das auch optisch durchaus zusagte, wurden beim nächsten Ikeabesuch noch zwei weitere Bilderleisten eingepackt und an die Wand geschraubt. Ich bin mir noch nicht so ganz sicher, ob diese Aufteilung so endgültig ist, aber zumindest finden momentan ein paar Parfüms in der obersten Leiste Platz (da gestehe ich einfach, dass ich faul bin - so habe ich meine Standarddüfte einfach schnell in der Hand, bevor ich aus dem Haus gehe und muss nicht nochmal ins Bad stapfen, um mir einen Duftspritzer zu verpassen).

In der mittleren Leiste habe ich meine Laufsachen (Stirn- und Armband, mp3-Player) und ein bisschen Haarkrams (wobei mir da gerade dieses Glas nicht so wirklich gefällt - ich muss mal schauen, ob ich die Spängchen und Haargummis nicht noch anders verstaue), die unterste Leiste ist meine Ablageleiste für Schlüssel sämtlicher Art. Außer natürlich dem Wohnungsschlüssel, der steckt nämlich in der Haustüre (immer!). Allerdings fällt mir gerade auf, dass ich noch irgendwo einen Schlüssel für die Stromversorgung im Keller habe, den sollte ich vielleicht auch mal dahin legen...

Auch wenn Mosslanda ja eigentlich eine Bilderleiste ist - die taugt auch hervorragend für Nagellacke oder eben als Schlüsselablage, eines der wenigen Ikea-Produkte, die ich wirklich gerne mag! Ich bin nämlich ansonsten wirklich kein großer Fan von Ikea, aber bei Kleinkrams gibt es doch das eine oder andere sinnvolle Stück...

007. Besteck (1)

Zu manchen Sachen kommt man ja wie die Jungfrau zum Kind - so ging es mir auch mit meinem neuen WMF-Besteck. Das gab es nämlich mal bei Amazon in den Blitzangeboten zu einem durchaus akzeptablen Preis und da habe ich nur kurz nachgedacht und dann zugeschlagen.

Zwar ist das Besteck noch nicht eingeräumt und in Benutzung, aber das dauert jetzt nicht mehr lange - ich will nur erstmal das Chaos beseitigen, das das Arbeitszimmer verursacht hat und widme mich dann nochmal ausführlich meiner Küche, da gibt es nämlich auch noch ein paar Schubladen und Schrankteile, die jetzt wieder zur freien Verfügung stehen und umgeräumt werden wollen.

012. Klamotten (Jeans, Shirts, etc. - "Alltagskrams") (7)

Ich war bis dato absolut kein Fan von skinny Jeans - aber nachdem ich mir zwei neue zugelegt habe (natürlich mit schön viel Stretch!), muss ich wirklich sagen, dass ich die gar nicht so schrecklich an mir finde. Trotz Schuhgröße 37 finde ich allerdings, dass flache Schuhe mit engen Hosen immer aussehen, als ob ich Riesenlatschen hätte - aber mit hohen Hacken geht das durchaus. Allerdings habe ich nicht immer Lust auf Absätze und muss mich einfach damit abfinden, dass flache Schuhe ein bisschen seltsam aussehen. Von Kollegen gab es durchwegs positive Resonanz, also kann das gar nicht so schlimm sein!

024. den Blog auf Vordermann bringen (Seiten aktualisieren, Kommentare, etc.) 

Das fällt wohl in die Kategorie "Mühsam ernährt sich das Eichhörnchen" - mit dem Kommentieren komme ich zumindest halbwegs hinterher, zumindest was den April angeht... Momentaner Plan ist es, zumindest 2017 noch nachzuholen, was im letzten Jahr unbeantwortet blieb, wird es wohl auch bleiben. Ansonsten versuche ich mich in freien Minuten oder Stunden auch mal an die eine oder andere Seite zu machen - das 101 habe ich zumindest aktualisiert und auch auf der Nagellackseite sind zumindest die lackierten Lacke verlinkt. Um die Galerie muss ich mich dann noch kümmern... Aber ehrlicherweise steht das nicht an erster Stelle, da will ich ja doch lieber eure Postings lesen und mich um meine Kommentare hier kümmern.

026. an Blogparaden teilnehmen (4)

Diesen Monat gab es mal wieder "Gemeinsam lackiert" mit Lotte,  die #31DC2017weekly (wobei mir da das letzte Thema noch fehlt und ich nicht genau weiß, ob ich das noch in der Zeit nachgeholt bekomme) und auch was zum "Stamping Sonntag". Eigentlich wollte ich auch bei der #FrischlackiertChallenge teilnehmen, kam aber bisher noch nicht dazu - mal sehen, ob ich das noch hinbekomme...

027. Nailarts posten (45)

http://lenas-sofa.blogspot.de/2017/04/orly-naughty-or-nice-angel-eyes.html http://lenas-sofa.blogspot.de/2017/04/lr-health-beauty-nude-style.html
http://lenas-sofa.blogspot.de/2017/04/cirque-facets-morganite.html http://lenas-sofa.blogspot.de/2017/04/flormar-supermatte-m120.html
http://lenas-sofa.blogspot.de/2017/04/parrot-polish-jewel-beetle.html http://lenas-sofa.blogspot.de/2017/04/opi-hello-kitty-5-apples-tall.html
http://lenas-sofa.blogspot.de/2017/04/loreal-color-riche-702-black-swan.html http://lenas-sofa.blogspot.de/2017/04/color-club-back-to-boho-for-modern.html
http://lenas-sofa.blogspot.de/2017/04/a-england-heavenly-quotes-whispering.html http://lenas-sofa.blogspot.de/2017/04/lacura-beauty-mirror-shine-03-bronze.html
http://lenas-sofa.blogspot.de/2017/04/catrice-380-forget-me-not.html http://lenas-sofa.blogspot.de/2017/04/enchanted-polish-holiday-2016.html
Nailart gab es diesen Monat auch die eine oder andere - und auch wenn ich meine langen Nägel schmerzlich vermisse, weil da einfach so unglaublich viel mehr Platz drauf war (zumindest gefühlt), ist glaube ich mein Lieblingsdesign tatsächlich das letzte auf dem Enchanted Polish... Wobei ich Cirque's "Morganite" auch sehr gut gelungen finde!

028. Topper benutzen (6)

http://lenas-sofa.blogspot.de/2017/04/opi-hello-kitty-5-apples-tall.html http://lenas-sofa.blogspot.de/2017/04/color-club-back-to-boho-for-modern.html
Topper sind noch immer nicht wirklich in meine Nailartstandards genutzt - dabei ist es doch so einfach, eine Schicht Glitter oder Schimmer auf die Nägel zu packen! Immerhin habe ich das sagenhafte zwei Mal hinbekommen, wobei ich das auf dem Color Club nur so mäßig gelungen finde (was vielleicht auch erklärt, warum ich nicht immer an meine Topper denke...). Meinen matten Topcoat habe ich dafür schon eher parat, aber der bietet sich ja nicht immer an...

041. Gesichtsmasken benutzen (15)

Das ging diesen Monat ein bisschen unter, weil ich tatsächlich versucht habe, meine freie Zeit mehr ins Räumen zu investieren und weniger in Wellness... Und ohne Brille räumt es sich so schlecht, darum habe ich es nur drei Mal geschafft, mir eine kleine Maskenauszeit zu gönnen. Vor allem war ich an den Wochenenden so viel auf Achse, dass es da nicht gemütlich geklappt hat.

045. Fahrrad reparieren (1)

Nachdem ich es endlich geschafft habe, mein Rad hier bei der Fahrradwerkstatt abzugeben und 30€ dafür berappen musste, dass irgendein Idiot versucht hat, mir die Gangschaltung zu stehlen (und daran gescheitert ist, dass er die Griffe nicht vom Holm bekommen hat...!?!), ist das Wetter wieder schlechter geworden und mit dem Radeln zur Arbeit hat es nicht geklappt. Aber dafür kann ich jetzt auch mal zum Einkaufen mit dem Fahrrad - das hat auch was!

049. Ramsch ausmisten (gesamte Wohnung)

Mit dem Arbeitszimmer habe ich eine ganze Menge an Stauraum dazubekommen - und muss jetzt erstmal alles umräumen, das ich vorher aus Mangel aus Platzgründen irgendwo verstaut hatte. Gefühlt habe ich momentan mehr Chaos als Ordnung, obwohl ich sämtliche Kartons schon ausgeräumt und z.B. meine Bücher (fast) alle brav in den Regalen verstaut habe... So langsam wird es aber weniger und ich hoffe, dass ich tatsächlich bald so etwas ähnliches wie Ordnung hier habe.

050. Außensensor der Wetterstation wiederfinden und anbringen (1)

Der Vorteil am Arbeitszimmer? Ich habe meinen Außensensor gefunden und mit einem profanen Nagel vor mein Schreibtischfenster gekloppt. Nach kurzem (ok, etwas längerem) Nachdenken hat sich das als bester Standort herausgestellt, da dort die Sonne nicht so wirklich hinscheint und ich jetzt auch gemütlich auf meine Wetterstation schauen kann, um zu wissen, wie kalt es draußen ist. Das Ganze hat dann mal sagenhafte drei Minuten gedauert (ich musste ja erstmal meinen Schreibtisch besteigfähig machen), aber ohne Sensor ging das auch nicht.

053. positive Dinge im Kalender festhalten

Das hat in den letzten zwei Wochen ein bisschen gelitten, ist aber wohl auch auf die Tatsache zu schieben, dass ich da im übertragenen Sinne versucht habe, auf diversen Hochzeiten zu tanzen und meine Tage ganz schön verplant waren. Für den Mai habe ich mir vorgenommen, das wieder ein bisschen intensiver zu gestalten und nicht nur wichtige Termine festzuhalten.

057. Bücher lesen

Ein kleines Drama - ich komme nicht zum Lesen. Ich schleppe zwar mein Buch überall mit mir hin, aber ich komme einfach nicht dazu, mehr als ein paar Seiten zu lesen... Das ärgert mich so unglaublich, weil ich das Buch gerne mag und spannend finde und überhaupt gerne lese - aber momentan funktioniert das einfach nicht...

064. Sport machen (30)

Mit großen Sportplänen bin ich in den April gestartet - und dann habe ich mir in der zweiten Woche eine fiese Erkältung eingefangen, die sich jetzt erst so langsam legt. Mit einer komplett dichten Nase und trockenem Husten wollte ich dann nicht laufen gehen, also ist es bei den drei Malen in der ersten Woche geblieben. Am Wochenende werde ich mal schauen, ob ich wieder raus kann und es schlicht und ergreifend vom Atmen her klappt - Lust habe ich nämlich tierische, aber unnötige Risiken muss man ja nicht eingehen.

065. Polnisch aufpeppen

Durch den Kurztrip in der letzten Aprilwoche ist mir mal wieder klar geworden, wie sinnvoll es eigentlich wäre, mal wieder was zu tun. Ich glaube kaum, dass ich das im nächsten Monat ernsthaft schaffe, aber auf lange Sicht muss da etwas passieren! Vor allem WILL ich auch, dass da was passiert - die Frage ist nur, wie ich das jetzt umgesetzt bekomme...

070. in den Zoo gehen (1)

Die ZOOM Erlebniswelt in Gelsenkirchen war mein erster Zoobesuch dieses Jahr - und ich bin noch ein bisschen unentschlossen, wie ich den Zoo tatsächlich fand. Wenn ich mal ein bisschen mehr Zeit habe, werde ich mich nochmal durch meine Bilder wühlen, aber gefühlt war ich einfach zu schnell durch und habe trotz schön gestalteter Gehege teilweise das Gefühl gehabt, das mir was fehlt - und zwar Informationen zu den Tieren. Für mich haben Zoos auch immer einen gewissen Bildungsauftrag und zwar nicht nur, wenn es sich um bedrohte Tierarten handelt. Ich erschrecke immer wieder, wenn Eltern ihren Kindern Mangusten als Erdmännchen verkaufen, der Kleine Panda ein Fuchs ist oder der Otter ein Biber... Irgendwie kam mir das in Gelsenkirchen ein bisschen zu kurz.

079. einen Tag ohne Verpflichtungen vertrödeln (5)

Wenn man nicht zu Hause ist, kann man manchmal auch einfach nichts machen - und so habe ich tatsächlich zwei Tage komplett ohne Internet durchaus genossen. Zumindest an einem davon hatten wir nichts geplant, sodass ein bisschen rumgammeln möglich war.

080. mit Oma telefonieren (4)

081. Kräuter pflanzen / einen Kräuterkasten zusammenstellen (1)

Hmm, es ist zwar nicht EIN Kasten (wobei ich den kleinen Blumenkasten vom letzten Jahr noch immer habe), sondern ein Blumenkastentrio von Lidl (absoluter Zufallskauf, im Laden gesehen, für interessant befunden und mitgenommen), aber die gefallen mir so gut, dass sie noch einen Zwilling bekommen haben. Das zweite Set ist aber noch leer und wird erst übernächste Woche bepflanzt, wenn ich wieder in Köln bin.

Momentan gedeihen da ein Oregano und Schnittlauch, das Basilikum siecht so ein bisschen vor sich hin... Womit ich das zweite Trio bepflanze, weiß ich noch nicht - hier gibt es aber in der Nähe eine tolle Gärtnerei, die grandiose Kräuter hat (unter anderem Minze mit unterschiedlichen Geschmacksrichtungen - von Schoko über Ananas gibt's da so einiges!) und bei der ich definitiv vorbeischauen werde, um meine Töpfchen zu bestücken!

082. neue Rezepte ausprobieren (2)

Zwar ohne Rezept, aber dafür habe ich fleißig Curry gekocht - ich neige momentan sehr dazu, eine große Begeisterung für Gemüsecurry zu entwickeln und dabei alles an Gemüse zu benutzen, was der Laden so hergibt. Zwar ist das eine ganz schöne Schnippelei, aber es schmeckt super und außerdem lässt sich so ein Curry auch ganz einfach mit auf die Arbeit nehmen!

086. neue Restaurants ausprobieren (5)

Diesen Monat war Essengehen nicht so hoch im Kurs, aber einen Besuch beim Spanier gab es doch. Ich mag Tapas sehr gerne und habe mal wieder festgestellt, wie grandios eine ordentliche Aioli doch sein kann - Knoblauch ist sowieso toll, aber als Aioli mit Brot zum Dahinschmelzen! Da könnte ich auch auf alle anderen Tapas verzichten...

097. auf dem Wochenmarkt einkaufen (1)

Man höre und staune, ich habe es tatsächlich geschafft, mal den Wochenmarkt hier in der Nähe zu besuchen - und zwar an meinem freien Donnerstag, an dem ich sonst einfach zu früh los muss. Die Auswahl war eher mäßig, aber immerhin habe ich leckere Kartoffeln bekommen!

098. Fisch essen (5)

Über Fischstäbchen ging es diesen Monat leider auch nicht hinaus - dabei habe ich so oft den Lachs im Laden schon in der Hand gehabt, hatte dann aber noch genug Gemüse im Haus, das erstmal weg musste. Und da ich auf dem Heimweg an diversen Läden vorbeikomme, die auch Fisch führen, wollte ich den nicht unnötig lagern. Nächste Woche bin ich unterwegs, aber danach muss ich mir neuen Sake besorgen und wieder mal Lachs in Teriyaki-Soße machen!

100. Obst essen (14)

Diesen Monat gab es mal wieder Banane, Erdbeere, Heidelbeeren und Himbeeren - und ich habe den Rhabarber schon gesichtet, aber noch keine Zeit gefunden, ihn zuzubereiten. Vielleicht dieses Wochenende - ansonsten muss ich das mal wieder ein bisschen verschieben...

Eigentlich ist diesen Monat mal wieder doch viel passiert und ich bin auch durchaus vorangekommen - an der einen oder anderen Stelle sicher nicht so gut wie gewünscht, aber dafür ist das Projekt ja auch langfristig angelegt. Ich hoffe, dass sich einige Punkte wieder zum Besseren entwickeln und ich auch mehr Zeit für den Blog finde, aber die nächste Woche wird zeitlich erstmal wieder sehr eng, da ich wohl tatsächlich auch unter der Woche ohne Internet sein werde... Davor graut es mir ja ein bisschen!

Kommentare:

  1. Ordnuuuuung! :) Na, da bin ich ja mal gespannt! (das war jetzt gemein, oder? ^^)
    Irgendwann ist es auch wieder ruhiger und dann ist Besuchszeit - yaaaaay!

    LG Lotte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das mit der Ordnung war wirklich gemein :P Ist ja nicht so, dass ich jetzt erstmal alles überall rausgeräumt habe, um es dann wieder irgendwo einzuräumen :P

      Löschen