Mittwoch, 24. Mai 2017

Sally Hansen "Complete salon manicure" 670 Midnight in NY

Eigentlich dachte ich ja, dass Schwarz bei "Lacke in Farbe... und bunt!" das totale Heimspiel wird - ich mag schwarze Lacke ja sehr und habe auch noch ein paar Vertreter für die Aktion zurückgestellt. Grundsätzlich finde ich ja, dass man Schwarz immer und an allen Nagellängen tragen kann, darum habe ich mich auch sehr auf diesen Mittwoch gefreut - bis ich dann meinen Lack das erste Mal auf den Nägeln hatte, da verging es mir nämlich doch recht schnell.

Ausgesucht habe ich mir für heute "Midnight in NY" von Sally Hansen und ich bilde mir ein, dass ich den Lack passend zum Namen "Midnight in NY" tatsächlich auch aus meinem USA-Urlaub mitgebracht habe - ich kann nur nicht mehr sagen, ob er aus New York oder doch eher Philadelphia oder Washington war...
Eigentlich bin ich ja mit den Lacken von Sally Hansen bisher recht zufrieden gewesen - aber "Midnight in NY" hat mich doch den einen oder anderen Nerv gekostet: Der Pinsel ist nicht ganz perfekt geschnitten, sondern hat ein paar etwas längere Borsten - und damit lässt sich der Lack nicht mehr wirklich präzise auftragen. Hier und da habe ich mir ein kleines Rändchen oder Eckchen noch zusätzlich lackiert und fand das schon ein bisschen doof. Die Konsistenz des Lacks ist dafür ganz in Ordnung, er ist nicht zu flüssig, aber auch nicht zäh, sondern lässt sich gut auftragen. Ich war ein bisschen erstaunt, dass die erste Schicht so sheer war (bei schwarzen Lacken erwartet man ja doch ein bisschen was anderes...), habe mir dann aber für die zweite Schicht doch Hoffnungen gemacht - meistens klappt das ja dann doch ganz gut! Die Trockenzeit des Lacks ist nicht so kurz wie ich sie mir gewünscht hätte, sodass ich nach der zweiten Lackschicht, die mir deckend genug erschien, noch eine Schicht Topcoat lackiert habe.
Natürlich habe ich mir zwischen der zweiten Lackschicht und dem Topcoat Zeit gelassen - allerdings führte mein Topcoat dann trotzdem zu einem unschönen Shrinkage und ich hatte schneller Tipwear auf den Nägeln als der Lack trocken war... Jetzt ist es natürlich schon so gewesen, dass ich meine Nagelspitzen sowieso separat noch bepinselt hatte (so ein bisschen kennt man ja seine Pappenheimer schon und Lacke mit Glitzerpartikeln freuen sich immer über eine Extraportion auf den Nagelspitzen!), was diese eklige Schrumpferei noch ärgerlicher machte. Allerdings ist mir dann am folgenden Morgen auch aufgefallen, dass das Schwarz nach zwei Schichten noch nicht ganz perfekt deckte, also hätte ich eh eine dritte Schicht gebraucht - und die seht ihr dann auch auf den Bildern! "Midnight in NY" ist gar nicht so leicht zu fotografieren - die feinen Glitzerpartikelchen verstecken sich nämlich ganz gut in der schwarzen Basis und lassen sich nur ungerne hervorlocken. Farblich würde ich sie vorwiegend im Bereich Gelb-Orange-Rot ein ordnen, allerdings sind teilweise auchsilberne, lilane und blaue Reflexe vorhanden - "bunt" würde es also auch durchaus treffen!
Wirklich auffällig oder dominant ist der Glitzer leider nicht und ich muss ehrlich gestehen, dass ich ein bisschen enttäuscht ist - ich hätte mir da nämlich mehr erwartet. So langweilig ist es nachts in New York nämlich gar nicht, da geht richtig die Luzie ab - aber gut, bei Sally Hansen sieht man das eben anders! Bei normaler Betrachtungsenfernung wirkt "Midnight in NY" leider wie ein schwarzer Cremelack und das fand ich dann doch ein bisschen schade. Eigentlich dachte ich, dass das die perfekte Basis für Galaxy nails wäre, aber da sich das Geglitter kaum gezeigt hat, musste eine Alternative her. Bei Steffis FrischlackiertChallenge ist diese Woche ein Glitter Placement gefragt - und ich habe mich mal wieder für eine einfache Variante entschieden anstatt für ein aufwändiges (aber auch entsprechend eindrucksvolles) Fullcover auf den Nägeln. Mit meinem runden Hologlitter habe ich einfach meine Tips beglittert und obwohl ich sehr bemüht war, das Ganze gleichmäßig hinzukriegen, hat das irgendwie nur bedingt funkioniert. Ring- und Mittelfinger haben eine doppelte Schicht abbekommen - aber so richtig begeistert bin ich davon auch nicht...
Die Glitzerpartikel sind natürlich total grandios - mal ganz davon abgesehen, dass sie rund sind und runde Glitzerpartikelchen mir noch nicht so oft untergekommen sind, sind das auch noch Holopartikelchen, die je nach Lichteinfall in den wildesten Regenbogenfarben funkeln. Jedes einzelne Holokreischen ist fragmentiert in unterschiedliche Partien aufgeteilt, dadurch ist das Gefunkel auch sehr unregelmäßig und immer unterschiedlich - von wegen linearer Effekt oder sowas, davon ist hier natürlich nichts zu sehen! An und für sich finde ich die Idee ja nicht schlecht, an den Tips ein paar Hologlitzerteilchen zu haben, aber irgendwie hatte ich mir den Effekt dann doch ein bisschen anders vorgestellt... Immerhin ist das ein kleines Glitterplacement, aber vermutlich muss ich mir für die Partikelchen einfach ncoh etwas passenderes ausdenken...
Nachdem ich ja schon beim Lackieren so Ärger mit den Nagelspitzen hatte, würde ich dem Lack nicht die beste Haltbarkeit zusprechen - außer, man lässt sich mit dem Topcoat sehr, sehr viel Zeit... Insgesamt bin ich von "Midnight in NY" einfach ein bisschen enttäuscht, da ich mir den Lack doch spektakulärer vorgestellt hätte. Natürlich ist er immer noch hübsch, aber eben nicht so besonders, wie ich ihn mir gewünscht hätte - ob er also bleiben darf, weiß ich noch nicht.

Ich bin sehr gespannt, was die Galerie heute so alles für mich bereit hält - nach wie vor finde ich nämlich schwarze Lacke absolut grandios und hoffe sehr, dass ihr ein paar zauberhafte Exemplare im Petto habt! In der nächsten Woche wird es wieder heller und auch wenn es vielleicht nicht gar so gut ins Frühjahr bzw. den baldigen Sommer passt, werde ich auf jeden Fall einen Lack in Silber tragen!

Kommentare:

  1. Antworten
    1. Danke dir :) Ich hätte mir nur ein bisschen mehr Deckkraft gewünscht...

      Löschen
  2. Schwarz ist ja meist Schwarz, aber dein Kandidat kann da doch noch ein bißchen mehr. :D Und an Glitterplacement habe ich mich ja immer noch nicht herangetraut. Muss ich echt mal machen.

    LG Lotte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. An so wirklich aufwändige Placements traue ich mich ja auch nicht ran... Aber so mit ein paar Glitterteilchen geht das :)

      Löschen