Mittwoch, 13. September 2017

Rival de Loop Young "Hollywood fever" 01 Glitz & glamour

Wettertechnisch hat uns der Herbst hier die Tage voll erwischt und auch wenn ich den Regen nicht wirklich toll finde und das Licht zum Fotografieren nicht wirklich besser wird, muss ich sagen, dass ich mich sehr auf den Herbst freue. Ich habe in meinem Schrank ganz schön viele angedunkelte und nicht gar so strahlende Lacke stehen, die sicher demnächst ihren Weg auf meine Nägelchen und auch hier auf den Blog finden werden - ich mag die Matschzeit einfach unglaublich!

Heute ist es mit Anthrazit jetzt nicht wirklich herbstlich, aber doch dunkel und zumindest zum Farbspiel am Himmel durchaus passend. "Glitz & glamour" von Rival de Loop Young habe ich schon öfters zum Stampen genutzt, ihn aber bisher noch nicht solo lackiert - zumindest, wenn ich richtig auf meinem Blog gesucht und den Lack korrekt nicht markiert habe...
Der Lack aus der damals so beliebten "Hollywood fever"-Kollektion kommt in einem 8ml-Fläschchen mit einem breiten, aber auch ein wenig borstigen Pinsel daher. Auch wenn er mir auf den ersten Blick ziemlich buschig vorkam, lässt sich der Hololack doch gut auftragen und auch am Nagelbett weitgehend präzise auftragen. Als perfekt geschnitten würde ich den Pinsel nicht bezeichnen, aber er tut solide seinen Dienst. Die Konsistenz von "Glitz & glamour" ist zwar ein bisschen dickflüssiger als bei so vielen Cremelacken, aber noch flüssig genug und wenn man nicht gar so dünn lackiert wie ich, dürfte auch schon eine Schicht auf den Nägeln ausreichen, um eine komplette Abdeckung des Nagelweißes zu erreichen. Ich habe leider an zwei Nägeln ein bisschen zu dünn lackiert und hatte leicht lichte Stellen, also musste noch eine zweite Schicht drauf - die ist aber dank angenehm kurzer Trockenzeit (aber nicht so kurz wie bei "alten" Holos, bei denen man sich mit dem zweiten Pinselstrich den Lack wieder vom Nagel zieht) kein Problem.
Farblich kann man sich bei "Glitz & glamour" sicherlich streiten, ob das nun ein schwarzer oder doch eher ein dunkelgrauer Lack ist - für mich ist hier eindeutig ein Dunkelgrau, also Anthrazit zu sehen, aber natürlich ist es auch schwer, einen reinschwarzen Hololack zu produzieren. Auch wenn der Rival de Loop Young nicht eine der klassischen linearen Holobomben ist, hat er doch einen hübschen, feinen Effekt im Angebot, der sich im Sonnenlicht etwas besser zeigt als hier unter der Tageslichtlampe. Ich mag aber auch dieses feine Farbspiel im zarten silbrig-schimmernden Finish, das sich je nach Winkel des Lichteinfalls durchaus auch deutlich in Regenbogenfarben zeigt. Vorwiegend wirkt "Glitz & glamour" natürlich dunkelgrau und mit einem feinen silbrig-schimmernden Finish, aber das sagt mir auch schon sehr zu. Wenn man es nicht spiegelglänzend braucht, kommt der Lack problemlos ohne Topcoat aus, er gleicht sich nämlich schön aus und trocknet auch mit einer gleichmäßigen Oberfläche ab.
Was das Design angeht, habe ich mir dieses Mal ganz schön den Kopf zerbrechen müssen, mir ist nämlich nichts wirklich Stimmiges eingefallen, das ich dem schönen Holoschätzchen gerne mitgegeben hätte. Nach ein bisschen Wühlerei in meinen Stampingplatten bin ich dann bei der MoYou Kaleidoscope 6 gelandet, die ich von den Mustern her wahnsinnig toll finde - aber verhältnismäßig selten nutze... Es gibt tatsächlich so ein paar Platten, die ich mir lieber anschaue als sie auf die Nägel zu bringen, aber das wollte ich hier eben ändern. Da ich kein Weiß oder Schwarz auf den Lack bringen wollte, habe ich mich für MoYou's "Chill out", einen zur Kornblume tendierenden blauen Lack entschieden. Das passt nicht nur hervorragend zu blauen Jeans, sondern auch fast perfekt zu dem leicht warmen "Glitz & glamour" - der MoYou ist nur einen Hauch zu kühl, um wirklich perfekt mit der Basis zu harmonieren, aber man kann ja nicht alles haben!
Auf Ring- und Mittelfinger habe ich eines der Ganznagelmotive aufgebracht, man könnte das ja auch glatt als Blumenmuster bezeichnen. Das mit dem Zentrieren hat mal wieder nicht gar so perfekt geklappt, wie es hätte sein können, das fällt aber natürlich nur auf, wenn man ganz genau hinschaut. Ich mag den Kontrast zwischen dem cremigen Stampinglack und dem schimmrigen Holountergrund, auch wenn der Holoeffekt natürlich nicht mehr so richtig deutlich zu Tage tritt. Aber trotzdem funkelt es unter den Blümchen ein bisschen hervor und das mag ich gern. Zwar hätte ich mir den Blauton noch einen Hauch wärmer gewünscht - aber da ich keinen anderen passenderen Ton hatte, gebe ich mich auch mit dem durchaus zufrieden. Insgesamt mag ich das Farbspiel zwischen Blau und Grau sehr gern und finde es gleichzeitig stimmig und genügend unterschiedlich, um sich ein bisschen abzuheben - wenn man die Mani allerdings nicht aus der Nähe mit der Kameralinse betrachtet, fällt das Motiv gar nicht so aufdringlich aus, wie es hier auf den Bildern scheint.
Die Haltbarkeit  von "Glitz & glamour" finde ich auch ohne Topcoat vollkommen in Ordnung - natürlich gibt es ein bisschen schneller Tipwear, aber insgesamt hält sich der Lack recht solide und ist nicht so anfällig wie die typischen Holos, bei denen schnell mal ein Eckchen absplittert. Ablackieren ist hier auch vollkommen unproblematisch, der Schimmer verkriecht sich nirgendwo und ich muss sagen, dass hier mal wieder die Drogerie zeigt, was sie leisten kann!

Für die nächste Woche muss ich ganz tief durchatmen - es wird nicht nur ziemlich unherbstlich, weil wieder heller und kontrastreicher, aber vor allem wird es Pink und das ist für mich alles andere als ein Vergnügen...

Kommentare:

  1. Woooohoooo - Pink! :) Aber das Anthrazit hat mir auch schon sehr gut gefallen. Toller Effekt!

    LG Lotte

    AntwortenLöschen
  2. Für Pink finde ich bestimmt auch was. Ich will jetzt gerne wieder regelmäßig mitmachen! :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach, ich seh auch heute erst, dass es den Logenplatz gar nicht mehr gibt. Im Infopost stand er immer noch drin, da ist es mir gar nicht aufgefallen. Schade eigentlich, ich fand die Idee cool!^^

      Löschen
  3. Na, da sind unsere Lacke diese Woche ja sehr ähnlich!

    AntwortenLöschen