Mittwoch, 3. Januar 2018

Lacquester "Mortal coil"

Der erste Lack des Jahres ist einer, der sich definitiv sehen lassen kann - ich befürchte, dass das nicht der Maßstab für dieses Jahr werden wird, sondern eher ein Knaller zum Beginn. Saisonstart sozusagen und auch ein großes Hallo an "Wir lackieren..." von Lotte und Tine, die uns jetzt wieder mit tollen Markenmonaten beglücken werden. Ich werde versuchen, an der Aktion teilzunehmen, sofern ich kann - allerdings bin ich ja nicht die große Indienista, also schauen wir einfach mal.

Los geht es mit der Marke Lacquester - und die liebe Lotte war so schlau, mir zum Geburtstag einen Lack der Marke zu schenken, damit ich auch ein bisschen mitspielen kann. "Mortal coil" gab es auch schon bei Lotte zu sehen und es lohnt sich definitiv, ihre Bilder *hier* mal ein bisschen genauer unter die Lupe zu nehmen, um noch mehr Eindrücke von diesem Bombenlack zu erhalten.
Als ich mein Fläschchen aufgeschraubt habe, war ich doch ein bisschen erstaunt von dem, was ich da am Flaschenhals sah - das machte nämlich einen doch sheeren Eindruck. Allerdings hat sich diese Befürchtung nicht bestätigt, denn "Mortal coil" deckt mit zwei Schichten das Nagelweiß perfekt ab. Ein klitzekleines Manko habe ich beim Pinsel, den fand ich nämlich fast ein bisschen borstig und darum das Lackieren nicht ganz so angenehm. Der Lack an sich hat eine tolle Konsistenz und lässt sich super auftragen, allerdings hatte ich das Gefühl, dass ich mir teils ein paar Rillen mit dem Pinsel in die Oberfläche lackiert habe. Der Lack gleicht sich allerdings schön aus, sodass das nach dem zügigen Trocknen nicht mehr aufgefallen ist. Auf die Nagelspitzen sollte man ein bisschen achten und sie zusätzlich versiegeln sonst läuft man doch Gefahr, sich schneller Tipwear einzuhandeln als einem lieb ist und das würde diesem Traum von Lack absolut nicht gerecht.
Farblich ist es echt schwierig, den Lack klar zu definieren - vom Aufbau her ist die Base aus meiner Sicht ein Petrolton, wobei die blauen Einschläge dominieren und das Ganze einen deutlichen Graustich hat. In der Farbbase schwirren ganz viele multichrome Schimmerpartikelchen rum, die von einem leicht blaustichigen Rot über Orange und Gold bis hin zu einem Olivgrün changieren und den Lack so schon zu einem Hingucker machen. Das Tüpfelchen auf dem i sind dann die Hologlitterteilchen, die sich über den Lack legen und in allen Regenbogenfarben schillern. Diese durchaus komplexe Zusammensetzung macht "Mortal coil" sehr variabel - und damit auch sauschwer zu fotografieren. Erstens mag die Kamera nicht alle Facetten einfangen und tut sich schwer damit, sowohl den multichromen Shift als auch den Holoeffekt einzufangen (entweder man hat einen multichromen Lack mit silbrigen Partikeln oder einen einfarbigen Lack mit Holoeffekt...) und zweitens führt dieses viele Gefunkel auf dem Lack dazu, dass viele Bilder nicht so richtig scharf werden - aber ich glaube, einen gewissen Eindruck kann ich euch von diesem Schmuckstück schon geben.
Durch den feinen Schimmer zeigt "Mortal coil" durchaus ein tolles Glühen, vor allem wenn er sich im eher rötlichen Bereich bewegt. Mit bloßem Auge zeigt der Lack auch noch viel mehr Facetten und es macht richtig Spaß, sich die Farbverläufe auf den Nägeln anzuschauen und ein bisschen mit dem Lichteinfall zu spielen. Obwohl der Lacquester eindeutig auch für sich alleine schon ein echter Hingucker ist und absolut für sich alleine stehen kann, wollte ich ihm ein kleines Design angedeihen lassen. Was die Motivwahl anging, war ich erstmal ziemlich aufgeschmissen - es sollte nichts Überladenes sein, das den Lack komplett erdrückt und auch nichts zu Dezentes, das könnte ich mir dann nämlich sparen. Fündig wurde ich auf der ÜberChic 8-01, obwohl ich eigentlich erst ein anderes Muster im Kopf hatte - das sah dann aber probegestempelt absolut doof aus, also wurde es das längliche Ornament, das ich auf Ring- und Mittelfinger aufgetragen habe.
Bei der Wahl der Akzentfarbe bin ich zuerst bei Weiß hängengeblieben, aber das sah mir dann auch nicht stimmig aus, also durfte wieder klassisch Silber in Form von essies "No place like chrome" an den Start. Auch wenn es mir mal wieder nicht gelungen ist, die beiden Ornamente richtig mittig aufzubringen (das ist wohl das ewige Drama mit diesen schiefen Fingerchen...) mag ich das Ergebnis sehr gern. Ich habe alles nochmal mit einer Schicht Topcoat versehen, um doch noch ein bisschen mehr Glanz reinzubringen und das steht "Mortal coil" auch hervorragend. Ich würde auch behaupten, dass durch den Topcoat die Holopartikelchen noch ein wenig deutlicher werden und das Schimmern noch ein wenig glühender - auf jeden Fall hat der Glanz dem Lack nicht geschadet. Ich muss ja sagen, dass das Design absolut nicht hätte sein müssen und ich den Lacquester auch so schon bombastisch finde - aber ein bisschen Abwechslung bringt es zumindest rein. Ich bin allerdings noch immer am Grübeln, was diesem Zuckerstück noch besser gestanden hätte...
Dass ich von "Mortal coil" begeistert bin, dürfte wohl klar geworden sein - da kann ich auch über einen nicht ganz perfekten Pinsel hinwegsehen. Für mich ist hier die Komplexität und Wandelbarkeit des Lacks definitiv ausschlaggebend - es gibt ja schon so einige multichrome Lacke mit Holopartikelchen, aber hier ist die Mischung wirklich perfekt und ich habe schon mit einem halben Auge auf ein paar weitere Lacke der Marke geschielt...

Kommentare:

  1. Seeeeehr schoiiiin! Der wartet bei mir auch noch drauf, lackiert zu werden! Da hier gerade nur Kunstlicht an ist, würde ich ihn allerdings mit einer Bodeaux farbenen Base einordnen. Echt ein besonderer Lack eben *g*
    Wenn du dir mehr Lacke mal live anschauen magst, bist du herzlich eingeladen durch den Sturm zu mir rüber zu kommen :)
    Liebe Grüße,
    Svenja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Beim Blick aufs Fläschchen ist auch eindeutig das Rot vorherrschend - aber schau dir mal den Lack am Flaschenhals an, das ist definitiv ein matschiger Blauton!

      Und wenn du nicht auf der falschen Seite wohnen würdest, wäre das alles viel einfacher ;)

      Löschen
  2. Holy smokes, der sieht gut bei dir aus! :) So ein tolles Schätzchen! *hach*

    Und wenn du was bestellen magst, sag Bescheid, dann machen wir das zusammen. ;D

    LG Lotte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der ist auch wirklich absolut bombastisch - große Liebe! Und momentan versuche ich ja, wieder vernünftig zu sein und nicht noch mehr zu kaufen ^^

      Löschen
  3. Ach gott ist der schön *_* von der Art erinnert der mich an das Pigment Chaos Reigns von Notoriously Morbid, natürlich nicht ganz zu funkelnd ^^

    AntwortenLöschen
  4. Wow, Petrol hätte ich da drin nie vermutet. :) Ich bin offiziell neidisch auf dich! ;)

    Liebe Grüße, Bianca

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Basis ist wirklich spannend - aber man sieht davon eben dann gar nichts mehr, weil der Schimmer alles dominiert. Aber definitiv ein grandioser Lack!

      Löschen
  5. Suuuuper hübsch! ♥ Und auch mit den Ornamenten sehr schick. :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir :) Ich finde den Lack auch wirklich toll - das Stamping hätte aber noch etwas besser sein können...

      Löschen