Montag, 3. Juli 2017

El Corazón "Hocus pocus" N°423/154

Nachdem mich dieser widerliche Infekt (mehr dazu im 101, das ich hoffentlich auch irgendwann diese Woche fertigkriege) tatsächlich eine Woche lang komplett außer Gefecht gesetzt hat, geht es bei mir so langsam wieder aufwärts und ich möchte natürlich gerne meinen weißen Lack zu "Lacke in Farbe... und bunt!" noch nachreichen. Ich hatte mich auf die Farbvorgabe (überraschenderweise!) schon sehr gefreut, darum war ich auch ganz schön enttäuscht, als ich nicht zum Lackieren kam...

Aber heute hat das dann doch geklappt und ich kann meinen dritten Lack von El Corazón hier zeigen! Den hat mich auch meine liebe Lotte beschert und mir das Leben für die Farbvorgabe "Weiß" damit schon vor längerer Zeit einfach gemacht - ehrlich gesagt musste ich mich zurückhalten, den Lack nicht vorher schon zu lackieren, weil ich ihn einfach ziemlich cool finde!
Der El Corazón mit der klingenden Nummer 423/154 stammt - zumindest meinen Recherchen zufolge - aus der "Hocus pocus"-Kollektion. Obwohl ich bisher mit den Lacken der Marke positive Erfahrungen gemacht habe, war ich hier ob der Konstellation etwas skeptisch und diese Skepsis ist in kleinen Teilen berechtigt. Vorneweg gibt es aber erstmal großes Lob, denn der Lack hat eine tolle Konsistenz und lässt sich sehr angenehm auftragen und gut verteilen. Da es sich um einen Jellylack mit Glittereinlagen handelt, ist es allerdings nicht immer gar so einfach, "genug" Glitzerpartikel auf den Pinsel zu bekommen. Mehrere Schichten sind hier also Pflicht, wobei das bei einem hellen Lack ja sowieso zu erwarten ist. Die Trockenzeit ist dafür angenehm kurz, sodass die Schichterei kein Problem ist - ich habe hier vier Schichten lackiert, wobei ich drei auch schon fast ausreichend fand (ihr wisst ja, ich bin da immer besonders pingelig, wenn es um mein Nagelweiß geht).
Obwohl sich da so einige Glitzerpartikel im Lack tummeln, trocknet der überraschend gleichmäßig ab, sodass ich mir hier einen Topcoat gespart habe. Wer mehr und vor allem glossy Glanz möchte kann natürlich versiegeln. Was die Glitzerpartikel angeht, sind wir hier auch schon beim Manko des Lacks: In der weißen, leicht sheeren Base schwirren winzige schwarze Partikelchen, mittelgroße neongelbe und glänzend-mittelgrüne Hexagons, etwas größere schwarze Hexagons - und schwarze Sterne herum. Schwarze Sterne? Auf den Nägeln weit und breit nichts von einem Stern zu sehen, oder? Das liegt daran, dass ich die Sterne zwar am Flaschenrand gesehen, aber partout nicht auf den Pinsel bekommen habe... Das tut dem Gesamtergebnis nun sicher keinen Abbruch, ich finde die Zusammenstellung nämlich auch so schon ganz schön cool, aber ein bisschen schade ist das doch.
Von selbst wäre ich sicher nicht darauf gekommen diese drei Glitzerfarben miteinander zu kombinieren, zumal sich ja auch das Neongelb nicht in dem Ausmaß aus der weißen Basis heraushebt - aber irgendwie hat das was! Der Lack bekommt natürlich durch mehr Schichten auch zunehmend Charme, da sich die Glitterteilchen in den tieferliegenden Lackschichten noch immer zeigen - ganz davon ab kommt so auch einfach mehr Glitzer auf den Nagel und es bleibt bei einem dezent schwarz gesprenkeltem Nagel mit einem oder zwei Hexagons. Da ich mit meinem Posting heute ja schon sehr spät dran bin, wollte ich es mir mit dem Design ein bisschen einfach machen und zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen: Der El Corazón ist aufgrund der Glitterpartikel eh nicht so einfach mit einem passenden Design zu versehen und außerdem sollte ich vielleicht noch irgendwo meinen Beitrag zur #31DC2017weekly unterbringen. Leider sind da diese Woche Halfmoons dran - und die sind ja nun wahrlich nicht gerade meine größten Favoriten...
Aber ich habe beschlossen, in den sauren Apfel zu beißen - und es mir dabei etwas einfacher zu machen... Weil es eh immer schief geht und ich mich beim Abziehen tödlichst ärgere, habe ich auf irgendwelche Vinyls und ähnliches verzichtet und einfach ein bisschen gecheatet: Man nehme eine Stampingplatte mit einem runden Motiv (in meinem Fall war das meine Minimal-Platte von MoYou, aber das ist wirklich vollkommen hupe), stampe das über die Nägel und male dann brav die Form aus! Ausmalen kann ich halbwegs, also sind mir meine Halfmoons dieses Mal auch tatsächlich weitgehend gelungen. Das ändert zwar nichts daran, dass sie an mir komisch aussehen und ich mit einer Schicht Topcoat die Ränder wieder ein bisschen verschmiert habe - aber zumindest war ich bemüht! Am liebsten hätte ich ja Neongelb als Akzentfarbe genommen, aber das hätte ich wohl kaum deckend bekommen, also wurden es ein Schwarz von Maybelline und "Peppered amazon" von Sinful Colors. Nimmt halt die anderen beiden Farben des Glitzers auf und gefällt mir farblich zusammen durchaus.
Großartige Haltbarkeitsexperimente wird es mit dem Lack nicht geben, ich muss ja für Mittwoch noch eine Mani pinseln (das sollte ich zumindest hinbekommen, auch wenn ich noch so einiges an Schlaf aufzuholen habe). Aber an und für sich macht der Lack auf mich einen guten Eindruck und wird sicher mal wieder lackiert - vielleicht auf einer Schicht Weiß als Base, wobei den die Glitterschichten nicht so schön sind...

Kommentare:

  1. Ooooh, das find ich cool! :) Sowohl den Basislack für Weiß und die Halbmonde - die passen perfekt.

    LG Lotte

    AntwortenLöschen
  2. Oh, der steht bei mir auch noch rum! Aber ich hatte mich aufgrund deiner Bilder schon gewundert, wieso deine Version ohne Sterne ist... :D Da freue ich mich schon aufs Fischen! ;)

    Liebe Grüße, Bianca

    AntwortenLöschen